Schrift:  Standard  |  Groß
 

Masters 2016: Gitti Weißhap und Chris Schlick nicht zu schlagen!

Susi Reiter, Johanna Gusterer, Gitti Weißhap, Angelika Mehr, Toni Wilhelmer

Da strahlte die neue Masters-Siegerin mit der Sonne um die Wette! Gitti Weishap wiederholte Ihren Triumph aus 2014 und unterstrich damit Ihre Ausnahmestellung im Damen-Bowling im Murtal.

 

In einem sehr spannenden Finale verwies sie Ihre großen Konkurrentinnen Angelika Mehr (2.) und Johanna Gusterer (3.) auf die Plätze. Gitti Weishap meinte nach dem Turnier: "Natürlich will man gewinnen, wenn man beim Masters am Start ist, aber die Mädels sind diesmal wieder enorm stark gewesen, dass ich meine ruhigsten Kugeln schieben musste, um ganz Oben stehen zu können!"

 

Das gesamte Team des B-1 Bowling gratuliert Gitti Weishap und Co.  zu ihren tollen Leistungen.

Die Sieger bei den Männern mit Janine Bilweis udn Toni Wilhelmer!

Chris "Two-Two-Three" Schlick, der Mann für die besonderen Momente im B1-Bowling Center, knallte ein High-Score Game mit 223 Pins in die Bahn und beeindruckte die Konkurrenz damit dermaßen, dass sie Ihm den Vortritt lies.

 

Platz Eins beim Masters 2016 kann sich durchaus sehen lassen, vor allem bei diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld, das eben eine Masters-würdige Performance abverlangte.
Chris Schlick:"Ich freue mich extrem, diesen Titel erreicht zu haben, denn wer sich das Teilnehmerfeld ansieht, weiß, das hier quasi die Elite des Murtaler-Bowlings am Start war!

Seiner starken Vorstellung mussten Philipp Galler (2.) und Johannes Pirker (3.) Tribut zollen und sich mit den Ehrenplätzen begnügen!

 

Susi, Janine und Toni gratulieren auch den "Buben" zu den gezeigten Leistungen und freuen sich schon auf 2017, wenn die Elite wieder ihre ruhigste Kugel beim Masters schiebt!

Folge uns auf Facebook...